CBD – die Chance auf einen erholsamen Schlaf

Rasch einschlafen, möglichst gut durchschlafen oder solange dahinschlummern, bis man wirklich ausgeruht aufstehen kann: die Wünsche vieler Menschen. Rund ein Viertel aller Österreicher leidet an Schlafstörungen, die sich in Energielosigkeit, Reizbarkeit, Überforderung etc. ausdrückt.

Doch was dagegen tun? Schäfchen zählen, auf die richtige Raumtemperatur achten, Lärm- und Stressquellen ausschließen, „Gute-Nacht-Tees“, eine gut angepasste Matratze, der Jahreszeit entsprechende Bettwäsche, Vermeidung von Elektro-Smog, Ausschalten des Smartphones u. v. m. sind mögliche Mittel. Klassische Schlaftabletten helfen auch, haben aber oft nicht zu vernachlässigende Nebenwirkungen bis hin zur Suchtgefahr.

„Schlafhygiene“ ist wichtig
Die Österreichische Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung empfiehlt auch „Schlafhygiene (Vermeiden von spätem Essen, abendlichem Alkoholkonsum, Einhalten regelmäßiger Einschlafzeiten und ausreichender Schlafdauer, Vermeidung zu großer Aktivitäten vor dem Einschlafen)“ – siehe http://www.schlafmedizin.at/patientinneninfo.html

Wenn das alles nicht hilft bzw. zur Unterstützung, kommt die Hanfpflanze ins Spiel. Die beruhigende Wirkung von CBD (Cannabidiol) ist bekannt und auch schon hinlänglich beschrieben. Sie wirkt dort, wo es darauf ankommt: auf das zentrale Nervensystem. Denn viele Schlafstörungen haben ihre Ursachen in Stress, Angst, Erschöpfung u. Ä.

Tiefe Schlafphasen entscheiden
Vor allem tiefe Schlafphasen – NonREM (REM = Rapid Eye Movement) -, in denen Gehirn und Bewegungsapparat im Ruhemodus sind, dürften durch CBD positiv beeinflusst werden. Non-REM-Phasen regenerieren den Körper, stärken das Immunsystem und laden mit neuer Energie auf.

Schon in der traditionellen Naturmedizin wurde CBD zur besseren Schlafqualität eingesetzt. In jüngerer Zeit wird es verstärkt wissenschaftlich untersucht, um fundierte Kenntnisse über die Wirkungen auf den menschlichen Organismus zu erhalten.

Haben Sie schon CBD zur Verbesserung der Schlafqualität verwendet? Schreiben Sie uns. Wir werden Ihre Erfahrungen gerne veröffentlichen, um sie mit der Community zu teilen.

Euer hanfliebe Team

Quellen und vertiefende Infos:
http://www.schlafmedizin.at/patientinneninfo.html
https://www.minimed.at/medizinische-themen/gehirn-nerven/schlafstoerungen/
https://www.meduni.com/cbd-bei-schlafstoerungen-und-insomnie/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27031992
https://www.leafly.de/cannabinoide-ueberblick/

„Beitragsbild © Pim Chu / Unsplash”

Please follow and like us:
Posted in CBD
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.