Thrombose – Faktor-V-Leiden und CBD

Vor drei Jahren, im Alter von 23 Jahren erkrankte ich an einer tiefen Beinvenenthrombose. Als es zur Behandlung kam, war das Blutgerinnsel bereits einige Zentimeter gewandert. Ich litt unter unbeschreiblichen Schmerzen und war selbst mit Krücken kaum in der Lage zu gehen. Es dauerte mehrere Wochen, bis ich wieder selbstständig laufen konnte. Der Blutverdünner war noch eine ganze Weile länger mein Weg Begleiter.

Knapp ein halbes Jahr später hatte ich den ersten Termin bei meinem Angiologen. Er diagnostizierte bei mir das Faktor-V-Leiden, auch Faktor-V-Mutation genannt. Dabei handelt es sich um einen genetisch bedingten Gerinnungsdefekt. Weitere Ultraschalluntersuchungen ergaben außerdem, dass die Venenklappen meiner Beine kaum noch funktionstüchtig sind. Mir wurden zusätzlich Kompressionsstrümpfe für den täglichen Gebrauch verschrieben.

Wenige Wochen nachdem Termin verschlechterte sich mein Zustand sowohl mental, als auch körperlich. Dass mich mehrere Ärzte zu Beginn der Thrombose aufgrund meines Alters nicht ernst genommen hatten, machte mir sehr zu schaffen. Ständig kreisten in meinem Kopf die Gedanken, wie es mir jetzt wohl gehen würde, hätte man mich nicht für zu jung für eine derartige Krankheit gehalten. Durch den Temperaturanstieg, hatte ich zeitgleich mit ständig schmerzenden Beinen zu kämpfen.

Während dieser Zeit wurde ich durch Social Media erstmal auf CBD aufmerksam. Da ich schon zuvor Hanf Fan war, beschloss ich, bei dem mir angezeigten Onlineshop, CBD-Blüten zu probieren. Bereits nach kurzer Zeit zeichneten sich positive Erfolge ab. Durch die entspannende Wirkung, konnte ich step by step das Erlebte aufarbeiten. Allmählich gelang es mir außerdem, mich mit der Realität abzufinden und meinen Blickwinkel gegenüber meiner körperlichen Gesundheit zu verlagern. Parallel dazu entfaltete sich die schmerzlindernde Wirkung des CBDs. Es war auf einmal möglich, die sommerliche Hitze schmerzfrei auszuhalten.

Neben den Kompressionsstrümpfen sind seither auch CBD-Blüten Teil meines täglichen Gebrauchs. Der Gebrauch von CBD-Produkten hat meine Lebensqualität enorm gesteigert und ist für mich aus meinem Leben keinesfalls wegzudenken.

Mit freundlicher Genehmigung von Laura (uns zugesendet per E-Mail)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.